Sonntag, 21. Dezember 2014

"Gesellschaftliche Wende" bei der Betreuung alter Menschen

FinanzNachrichten schreibt über Laumanns neue Pläne:

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2014-12/32355540-laumann-sieht-gesellschaftliche-wende-bei-pflege-alter-menschen-003.htm

Ich sehe das als problematisch an.
Die Politik will in letzter Zeit angeblich immer den Angehörigen einen Gefallen tun. Sie sieht die Alten als alte demente Damen.
Ich kenne alte, schwerstbehinderte Männer und sehr gebrechliche alte Damen, die nicht dement sind.
Nach dem Willen des Herrn Laumann sollen all diese Menschen dann in Tagespflege Volkslieder zu Akkordeonmusik absingen und Tücher in Gymnastikrunde schwenken, wie früher in der DDR?
Ich bin nicht mehr gewillt Angehörigen Vollmacht auszustellen und ob ich überhaupt noch diese Pflegeversicherung in Anspruch nehmen werde, das bezweifle ich stark.

Kommentare:

  1. Ein typisches Beispiel dafür, was so alles Pflegebevollmächtigter werden kann.

    Wenn man dann noch berücksichtigt, dass dieses 'was' ein Politiker ist und man bedenkt, welche Persönlichkeit vorhanden sein muss um die Tätigkeit von einem Politikers auszuführen, dann wissen wir alle: Wir müssen nicht mehr hoffen, wir können uns beruhigt zurücklehnen, da wir definitiv verloren sind...

    AntwortenLöschen